SchUM-Städte am Rhein – Jüdisches Erbe für die Welt

Wussten Sie, dass…

SchUM
שו"ם

ein Akronym aus den Anfangsbuchstaben der mittelalterlichen, auf Latein zurückgehenden hebräischen Städtenamen ist?  

  • Schin (Sch) = SchPIRA = Speyer
  • Waw (U) = Warmaisa = Worms 
  • Mem (M) = Magenza = Mainz

SchUM: mehr als eine Abkürzung und schon gar nicht eine profane Zusammenziehung dreier Stadtnamen. SchUM ist ein Begriff – am Rhein und in der Welt.

Entdecken Sie mit uns die Kehillot SchUM

Die jüdischen Gemeinden in den mittelrheinischen Städten Speyer, Worms und Mainz formierten im Mittelalter einen Verbund, der die Kultur, Religion und Rechtsprechung der mittel- und osteuropäischen jüdischen Diaspora zutiefst und bis heute prägte. Steinerne Zeugnisse – Synagogen, Friedhöfe und Ritualbäder – zeugen gemeinsam mit der religiösen Überlieferung von der immensen Bedeutung der SchUM-Städte.

Aktuelles

  • Samstag, 4. Juni, 2. Juli, 6. August, 3. September, 1. Oktober 2016, 14 Uhr

    Öffentliche Führungen im Judenhof mit Museum SchPIRA und Mikwe, Speyer

    Preis: 6 € p. P., 4 € erm. (Schwerbehindert, Schüler, Studenten) 14 € Familienkarte
    Tickets direkt im Judenhof erhältlich
    Individuelle Gruppentermine können auch gebucht werden. Kosten: 59 €
    Information: Stadt Speyer, Tel.: + 49 (0)62 32 14 24 60
    E-Mail: touristinformation@stadt-speyer.de

    Links

  • Sonntag, 5. Juni, 3. Juli, 7. August, 4. September, 2. Oktober 2016, 15.00 Uhr

    Öffentliche Führungen »Jüdisches Leben in Speyer«, ein Stadtrundgang

    Treffpunkt:  vor dem Domhauptportal (Domplatz 1)
    Preis: 6 € p. P., 4 € erm. (Schwerbehindert, Schüler, Studenten) 14 € Familienkarte
    Tickets direkt im Judenhof erhältlich
    Individuelle Gruppentermine können auch gebucht werden. Kosten: 84 €
    Information: Stadt Speyer, Tel.: + 49 (0)62 32 14 24 60
    E-Mail: touristinformation@stadt-speyer.de

    Links

  • Sonntag, 3. Juli, 7. August, 4. September, 2. Oktober 2016, 10.30 Uhr

    Öffentliche Führung „Jüdisches Worms“ mit Synagoge, Mikwe und jüdisches Museum

    Treffpunkt: Synagogenplatz
    Preis: € 6 pro Person, Tickets in der Tourist Information und bei den Gästeführern
    Information: Tourist Info Worms, Tel.: +49 (0) 62 41 853 7306
    E-Mail:

  • Donnerstag, 1. September bis Sonntag, 30. Oktober 2016

    Jüdische Kulturtage Worms

    Information: Stadt Worms
    Kulturkoordinator Volker Gallé
    Telefon 06241 853-1051
    E-Mail

    Downloads

  • bis Sonntag, 19. Februar 2017

    Ausstellung: »Übrig«: Ein Blick in die Bestände zum 25. Geburtstag des Jüdischen Museums Hohenems

    Jüdisches Museum Hohenems: Salomon Sulzer Saal
    Villa Heimann-Rosenthal, Schweizer Straße 5, 6845 Hohenems, Österreich
    Information: Tel. +43 (0)5576 7 39 89

    Links

  • Mittwoch 19. Oktober 2016, 18:30 Uhr

    »Jüdisches Leben in Speyer – ein Erfahrungsbericht«

    Reflexionen zu den Stadtrundgängen
    Vortragsreihe Mittwochabend im Stadtarchiv
    Stadtarchiv Speyer, Johannesstraße 22a, 67346 Speyer
    Information: +49 (0) 62 32 / 14 22 65

    Links

  • Donnerstag, 27. Oktober 2016, 19.00 Uhr

    Eröffnung der Ausstellung „…besehn wir, ob der Rebstock treibt…“ Wein im Judentum: Von Traditionen und Genuss

    Rathaus, Jockel-Fuchs Platz 1, 55122 Mainz
    Öffnungszeiten: Mo bis Fr 8.00 bis 18.00 Uhr und Sa 9.00 bis 14.00 Uhr, Eintritt frei
    Laufzeit bis 18. November 2016
    Information:

    Downloads

  • bis Sonntag, 30. Oktober 2016

    Exposition / Ausstellung: Après la Shoah: rescapés, réfugiés, survivants (1944-1947)

    Mémorial de la Shoah, Paris
    17 Rue Geoffroy l’Asnier, 75004 Paris, Frankreich
    Visites guidées: Réservation +33 (0)1 53 01 17 26

    Links

  • Montag - Mittwoch 31. Oktober - 2. November 2016

    »Sephardim and Ashkenazim – Jewish-Jewish Encounters in History and Literature«, 4. Jahrestagung des ZJS

    Berlin-Brandenburg,  Zentrum Jüdische Studien
    Information und Anmeldung: Zentrum Jüdische Studien Berlin-Brandenburg, Sophienstr. 22a, Raum 1.01, 10178 Berlin
    Email: zjs-jahrestagung@huberlin.de

  • Mittwoch 16. November 2016, 18:30 Uhr

    Vortrag von Katrin Hopstock: »Das jüdische Speyer im Druck. Ein Blick auf 300 Jahre«

    Vortragsreihe Mittwochabend im Stadtarchiv
    Stadtarchiv Speyer, Johannesstraße 22a, 67346 Speyer
    Information: +49 (0) 62 32 / 14 22 65

    Links