Termine

  • Sonntag, 10. September bis Sonntag, 17. September 2017 in Mannheim

    2. Jüdische Kulturtage Mannheim

    Seit der Gründung der Stadt Mannheim im 17. Jahrhundert haben jüdische Bürgerinnen und Bürger das städtische Leben mitgestaltet und geprägt. Nach den Jahren des NS-Regimes und der Shoah wurde die Jüdische Gemeinde Mannheim im Frühsommer 1945 neu gegründet. 1987, bezog die Gemeinde im Quadrat F 3 ihr neu errichtetes Gemeindezentrum. Die Feier dieses Jubiläums begleitet die Eröffnung der Kulturtage. 
    Mit den 2. Jüdischen Kulturtagen Mannheim wird die Vielfalt der jüdischen Kultur deutlich.
    Die Ausstellung der SchUM-Städte e.V. zu Wein und Judentum wird an einem Tag ebenfalls zu sehen sein: »Dass der Wein erfreue des Menschen Herz«: Seit biblischen Zeiten ist das Judentum eng mit dem Wein verbunden, der auch im religiösen Ritus eine wichtige Rolle spielt. 
    Donnerstag, 14. September 2017, 19:00 Uhr, Jüdische Gemeinde, F3, Rabbiner-Grünewald-Platz, Eintritt: € 15,00 inklusive Weinproben. Anmeldung erforderlich bis zum 07.09.2017 per Mail unter: gemeinde@jgm-net.de oder Tel. 0621-15 39 74

    Das gesamte Programm finden Sie unter: http://www.juedische-kulturtage-mannheim.de/wp-content/uploads/2017/05/RZ_JKTMA_Programmheft_2017-1.pdf

  • Sonntag, 10. September 2017 in Fürth, Schwabach, Schnaittach

    Tag des offenen Denkmals im Jüdischen Museum Franken

    Downloads

  • Konzert mit Asamblea Mediterranea in Mainz

    Sonntag, 17. September, 17 Uhr in der Neuen Synagoge Mainz

    »Es ist Zeit für Liebe, meine Braut, komm in meinen Garten«, heißt es in einem Gedicht aus dem 10. Jahrhundert. Die Gruppe Asamblea Mediterranea verzaubert das Publikum mit einem musikalischen Dialog zwischen der Kultur der Sefarden udn der Aschkenasen. Poetische Balladen, Liebeslieder und Festtagsgesänge erzählen von märchenhaften Lebensfreuden und sehnsuchtsvoller Wehmut. Asamblea Mediterranea zeigt in ihrem Konzertprogramm auf, was Sefarden und Aschkenasen vereint. Der musikalische Brückenschlag entführt das Publikum in eine betörend andere Welt.

    Information: Das Konzert beginnt um 17 Uhr 
    Neue Synagoge Mainz, Synagogenplatz, 55118 Mainz
    Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht

  • Montag, 16. Oktober bis Montag, 13. November 2017 in Metz

    Valises, visages, paysages - la diaspora en images

    Eine Ausstellung mit Fotografien aus der Diaspora von Sibirien bis Prag.
    Zu sehen in der Porte des Allemands, Boulevard Maginot, 57000 Metz, Frankreich. Eintritt frei. 

    Downloads

  • Sonntag, 16. Juli 2017, 14 Uhr

    Vortrag »Heimat Schnaittach–Die Geschichte der Familie Freimann« im Schnaittach, Synagoge

    Einfach hingehen.
    Veranstalter: Jüdisches Museum Franken in Fürth, Schnaittach & Schwabach
    Nürnberger Straße, 90762 Fürth
    Information: 0911-23958615 (Mo-Do 9:30-13:00)
    E-Mail: info@juedisches-museum.org
    Eintritt: 5€/ erm. 3€

    Links

  • ständiges Angebot

    Gruppenführung »Besuch der Judaica Sammlung im Landesmuseum« in Mainz

    Ort: Landeshauptstadt Mainz, Landesmuseum Mainz, Große Bleiche 49-51, 55116 Mainz
    Information: +49 (0)6131/28570
    E-Mail: landesmuseum-mainz@gdke.rlp.de
    Preis: 40 €, zzgl. 3,50 € Eintritt. 
    Dauer: eine Stunde, max. Teilnehmerzahl 30 Personen

    Links

  • ständiges Angebot

    Gruppenführung »Magenza, das jüdische Mainz - eine der drei SchUM-Städte«

    Veranstalter: Landeshauptstadt Mainz, Tourist Service Center Mainz
    Treffpunkt: Tourist Service Center, Brückenturm am Rathaus,Rheinstraße 55, 55116 Mainz
    Information: +49 (0)6131/242888
    E-Mail: tourist@mainzplus.com
    Preis: 95 €, Dauer: zwei Stunden, max. Teilnehmerzahl ca. 30 Personen

    Links

  • ständiges Angebot

    Daueraustellung »Magenza - 1000 Jahre jüdisches Mainz im Stadthistorischen Museum Mainz«

    Veranstalter: Landeshauptstadt Mainz, Stadthistorisches Museum Mainz,
    Zitadelle Bau D, 55131 Mainz
    Information: +49 (0)6131 67 65 65;
    E-Mail: leitung@stadtmuseum-mainz.de
    Öffnungszeiten: 14 - 17 Uhr; Sa, So.: 11 - 17 Uhr

  • ständiges Angebot

    Führung durch die Neue Synagoge in der Mainzer Neustadt

    Landeshauptstadt Mainz, Neue Synagoge Mainz, Synagogenplatz 1, 55118 Mainz
    Gruppen und Führungen ausschließlich auf Anfrage
    Information: +49 (0)6131 2 10 88 00
    E-Mail: info@jgmainz.de

    Links

  • ständiges Angebot

    Gruppenführung »Jüdisches Worms« auch in englischer, französischer und hebräischer Sprache

    Information: Tourist Info Worms, Tel.: +49 (0) 62 41 853 7306
    E-Mail: touristinfo@worms.de
    Dauer: 2 Stunden, Kosten: € 75, max. Teilnehmerzahl: 30 Personen