Spenden

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Herzlichen Dank für Ihr Interesse. Die SchUM-Städte sind deutsch-jüdisches Erbe am Rhein und bedeutend für die ganze Menschheit. SchUM ist mit seinen Synagogen, Ritualbädern und Friedhöfen, der Gelehrsamkeit, den Narrativen und liturgischen Dichtungen herausragend in der jüdischen Welt. SchUM ist nicht nur facettenreiche Vergangenheit, es ist unser aller Erbe und damit auch Teil der Gegenwart und Zukunft unseres Landes und der Menschheit.

Dr. Susanne Urban, Geschäftsführerin

Infos

Die SchUM-Städte Speyer, Worms und Mainz präsentieren und repräsentieren ein außerordentliches deutsch-jüdisches Erbe am Rhein. Zwischen dem 11. und 14. Jahrhundert kam es in diesen drei Städten zu einer einzigartigen Blüte jüdischer Kultur, Baumaßnahmen und Gelehrsamkeit. Trotz der Vertreibungen bzw. Zerstörungen der Gemeinden im 14. Jahrhundert blieb SchUM ein Symbol. Juden kehrten zurück, bauten auf und hielten die Erinnerung an SchUM wach. Die Überlieferung sowie eine Integration des Erbes in die jüdische Tradition wurde fester Bestandteil jüdischen Lebens. Bis heute ist SchUM ein Begriff für Juden auf der ganzen Welt und von hoher Bedeutung in Wissenschaft, Kunst-, Kultur- und Religionsgeschichte.

Darüber hinaus ist SchUM tief in der deutschen Kultur verwurzelt. Die aschkenasische Kultur ist eng mit der deutschen Volkskultur verwoben. Dies zeigt sich vor allem in den Narrativen, Überlieferungen, Märchen und Legenden der SchUM-Städte.

Werden Sie Teil der Idee SchUM und helfen Sie mit, dass dieses einmalige Welterbe erhalten, erinnert und in seiner Vielfalt vermittelt werden kann!

Der Welterbeantrag an die UNESCO kann durch Ihre Teilnahme weiter Aufwind erfahren. Wir werden kulturelle und pädagogische, bewahrende und forschende Aktivitäten anstoßen und organisieren.

Ausstellungen, Vorträge, Veranstaltungen, Netzwerktreffen und vieles andere mehr sind notwendig , um die Zivilgesellschaft und Experten, das In- und Ausland einzubinden.

Unterstreichen Sie mit einer Spende und Ihrem Engagement, dass die SchUM-Städte und die dort vorhandenen Bauten und Friedhöfe Ihnen, Ihrer Region, dem Land etwas bedeuten. Dass jüdisches Erbe zu Deutschland und der Welt gehört.

Unterstützen Sie unser Vorhaben mit einem Beitrag – als Bürgerinnen und Bürger, Organisationen, Unternehmen und Institutionen.

Unterstützen Sie uns mit einer Spende.

Fördern

Werden Sie Fördermitglied. Der Antrag auf Aufnahme ist schriftlich an den Vorstand zu richten.

Werden Sie Mitglied: Der jährliche Mitgliedsbeitrag beträgt € 60,00 für natürliche Personen, € 120,00 für juristische Personen.

Förderer und Mitglieder sind ohne Stimmrecht im Verein, können aber gerne Empfehlungen aussprechen. Sie sind berechtigt, an den nicht öffentlichen Mitgliederversammlungen teilzunehmen und Anträge zur Tagesordnung zu stellen.

Nehmen Sie Kontakt mit mir auf: susanne.urban@schumstaedte.de

Kontoverbindung

Ohne bürgerschaftliches Engagement ist eine erfolgreiche Tätigkeit insbesondere in der Bildung und Vermittlung, mit Blick auf Publikationen, Veranstaltungen und auch innerhalb eines aktiven Netzwerks zu jüdischer Geschichte und Gegenwart schwer möglich. Durch Spenden helfen Sie mit, dass wir SchUM als Welterbe positionieren und angemessen präsentieren können. Bitte überweisen Sie auf folgendes Konto:

Sparkasse Mainz

IBAN : DE 17 5505 0120 0200 0972 28
BIC : MALADE51MNZ
Kennwort : Welterbe SchUM

Auf Wunsch stellen wir Ihnen eine Zuwendungsbestätigung (Spendenquittung) für das Finanzamt aus. Fordern Sie diese bitte bei uns an, unter der postalischen Adresse des SchUM-Städte e.V. oder per E-Mail: susanne.urban@schumstaedte.de

Wir respektieren Ihre Privatsphäre und nennen Sie nur dann als Zuwendungsgeber, wenn Sie dies ausdrücklich wünschen.