SchUM-Städte am Rhein – Jüdisches Erbe für die Welt

Wussten Sie, dass…

SchUM
שו"ם

ein Akronym aus den Anfangsbuchstaben der mittelalterlichen, auf Latein zurückgehenden hebräischen Städtenamen ist?

  • Schin (Sch) = SchPIRA = Speyer
  • Waw (U) = Warmaisa = Worms
  • Mem (M) = Magenza = Mainz

SchUM: mehr als eine Abkürzung und schon gar nicht eine beliebige Zusammenziehung dreier Stadtnamen. SchUM ist ein Begriff – am Rhein und in der Welt.

Entdecken Sie mit uns die Kehillot SchUM

Die jüdischen Gemeinden in den mittelrheinischen Städten Speyer, Worms und Mainz formierten im Mittelalter einen Verbund, der die Architektur, Kultur, Religion und Rechtsprechung der mittel- und osteuropäischen jüdischen Diaspora zutiefst und bis heute prägte. Steinerne Zeugnisse – Synagogen, Friedhöfe und Ritualbäder – belegen gemeinsam mit der religiösen Überlieferung die immense Bedeutung der SchUM-Städte.

Mitglied werden im SchUM-Städte e.V.

Die SchUM-Städte: Bewerbung um das UNESCO-Welterbe und Werbung um fördernde Mitglieder
Über eine fördernde Mitgliedschaft würden Sanierungsmaßnahmen an den Monumenten, die Erarbeitung pädagogischer und musealer Angebote, Filmvorführungen, Publikationen und weitere Veranstaltungen unterstützt. Fördernde Mitglieder werden über Strategien und Konzepte im Rahmen der UNESCO-Bewerbung informiert und zu Mitgliederversammlungen eingeladen.
Sie erhalten weitere Informationen über den Download zu den Konditionen und das Beitrittsformular.

Aktuelles

  • ständiges Angebot

    Daueraustellung »Magenza - 1000 Jahre jüdisches Mainz im Stadthistorischen Museum Mainz«

    Veranstalter: Landeshauptstadt Mainz, Stadthistorisches Museum Mainz,
    Zitadelle Bau D, 55131 Mainz
    Information: +49 (0)6131 67 65 65;
    E-Mail: leitung@stadtmuseum-mainz.de
    Öffnungszeiten: 14 - 17 Uhr; Sa, So.: 11 - 17 Uhr

  • ständiges Angebot

    Führung durch die Neue Synagoge in der Mainzer Neustadt

    Landeshauptstadt Mainz, Neue Synagoge Mainz, Synagogenplatz 1, 55118 Mainz
    Gruppen und Führungen ausschließlich auf Anfrage
    Information: +49 (0)6131 2 10 88 00
    E-Mail: info@jgmainz.de

    Links

  • ständiges Angebot

    Gruppenführung »Jüdisches Worms« mit Synagoge und Friedhof »Heiliger Sand« auch in englischer, französischer und hebräischer Sprache in Worms

    Information: Tourist Info Worms, Tel.: +49 (0) 62 41 853 7306
    E-Mail: touristinfo@worms.de
    Dauer: 2 Stunden, Kosten: € 75, max. Teilnehmerzahl: 30 Personen

  • ständiges Angebot

    Gruppenführung »Jüdisches Museum« in Worms

    In englischer, französischer und hebräischer Sprache
    Veranstalter: Tourist Info Worms, Neumarkt 14, 67547 Worms
    Information: +49 (0) 62 41 853 7306
    Dauer: 1 Stunde
    Teilnehmerzahl: max. 30 Personen
    Preis: 75,00 € (+15 € f. Fremdsprache), zzgl. Eintrittsentgelt Museum
    E-Mail: touristinfo@worms.de

  • ständiges Angebot

    Gruppenführung »Jüdischer Friedhof-Heiliger Sand« auch in englischer, französischer und hebräischer Sprache in Worms

    Veranstalter: Tourist Info Worms, Neumarkt 14, 67547 Worms
    Information: +49 (0) 62 41 853 7306
    E-Mail: touristinfo@worms.de
    Dauer: 1 Stunde,
    Teilnehmerzahl: max. 30 Personen
    Preis: 75,00 € (+ 15 € für Fremdsprache)

  • ständiges Angebot

    Gruppenführung »Synagoge und Mikwe« auch in englischer, französischer und hebräischer Sprache in Worms

    Veranstalter: Tourist Info Worms, Neumarkt 14, 67547 Worms
    Information: +49 (0) 62 41 853 7306
    Dauer: 1 Stunde
    Teilnehmerzahl: max. 30 Personen
    Preis: 75,00 €, (+ 15 € für Fremdsprache)
    E-Mail: touristinfo@worms.de

  • Ständiges Angebot

    Öffentliche Führung »Kennen Sie das Haus der Ewigkeit?« in Frankfurt am Main

    Kennen Sie das Haus der Ewigkeit?
    Führungen über den Alten Jüdischen Friedhof in Frankfurt am Main.
    Jüdisches Museum der Stadt Frankfurt am Main/ Museum judengasse,
    Battonnstrasse 47, 60311 Frankfurt am Main
    Information: 069-21270790
    Zeit: jeweils Sonntag um 15.30 Uhr.

    Links